Inhaltsverzeichnis:

News Bytes Of The Week - Werden Sie In Diesem Pub Laut Und Sie Werden Von Einem Bot Abprallt
News Bytes Of The Week - Werden Sie In Diesem Pub Laut Und Sie Werden Von Einem Bot Abprallt

Video: News Bytes Of The Week - Werden Sie In Diesem Pub Laut Und Sie Werden Von Einem Bot Abprallt

Video: BRAWL STARS ANIMATION - ASH & COLETTE & GRIFF 2022, Dezember
Anonim

Neues Medikament weckt die Hoffnung, dass Alzheimer nicht mehr weit entfernt ist; Führt Langeweile zu Fehlern? (Hinweis: oui); und mehr...

Ist ein Heilmittel für Alzheimer nur noch wenige Jahre entfernt?

Deutsche Forscher berichten in Science, dass sie ein Medikament entwickelt haben, das die Alzheimer-Krankheit bekämpfen kann, eine neurodegenerative Störung, von der etwa fünf Millionen Amerikaner betroffen sind. Die neue Therapie zielt auf Beta-Sekretase ab, ein Enzym auf Neuronen, um das sich Plaques (Aufbau eines Proteins namens Beta-Amyloid) im Gehirn ansammeln. (Solche Plaques sind ein Kennzeichen der Störung und ihre Entdeckung in einem postmortalen Gehirn ist der einzige Weg, um zu bestätigen, dass eine Person an der Krankheit leidet.) Forscher am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik und am Pharmaunternehmen JADO Technologies In Dresden, Deutschland, heißt es, dass ihr Medikament, das auf Beta-Sekretase abzielt, innerhalb von vier Stunden nach seiner Verabreichung 50 Prozent der Plaques in Testfruchtfliegen und Mäusen löschte. Das Team plant, innerhalb von zwei Jahren weitere Tierversuche durchzuführen und bei Erfolg Versuche am Menschen durchzuführen. (Der Telegraph).

Ennui erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Gehirn irrt

Gelangweilt? Achtung: Eine neue Studie zeigt, dass das Gehirn von Menschen, die langweilige, eintönige Aufgaben ausführen, in den "Ruhezustand" wechselt, was das Risiko erhöht, dass sie Fehler machen. Ein Forscherteam der Universität Bergen in Norwegen berichtet in Proceedings der National Academy of Sciences USA, dass die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) vorhersagen kann, ob eine Person aufgrund einer Gehirnverschiebung bis zu 30 Sekunden vor dem Ausrutschen irren wird Aktivitätsmuster. Die Forscher gaben 13 Freiwilligen eine einfache visuelle Erkennungsaufgabe, die sie beim Scannen ihres Gehirns ausführen mussten. Ihre Ergebnisse: Die Aktivität nahm im präfrontalen Kortex ab - was sowohl für die Planung als auch für die Organisation der Funktionen anderer Gehirnregionen von Bedeutung ist--aber es sprang in eine Gruppe von Gehirnregionen, die an Tagträumen beteiligt sind und als "Netzwerk im Standardmodus" bekannt sind. Das norwegische Team hofft, ein hutähnliches Gerät entwickeln zu können, das diese Verschiebung der Gehirnaktivität spürt und die Benutzer warnt, sich auf die anstehenden Aufgaben zu konzentrieren. (BBC).

Barhüpfen? Achtung: Roboter-Türsteher auf Patrouille

Wer braucht kräftige Biker, um das Riffraff von Ihrer Wasserstelle abzuprallen, wenn ein bewaffneter Roboter mit einem Wasserwerfer bereit ist, ein sauberes Haus zu bauen? Sie tun es nicht, sagt der Umweltingenieur, Barbesitzer und Ex-Marine Rufus Terrill, der eine elektronische Bürgerwehr namens "Bum Bot" gebaut hat, um seine Taverne in Atlanta, O'Terrill's, zu schützen. Die Associated Press berichtet, dass der hüfthohe Roboter, der seit September im Einsatz ist, auf einem dreirädrigen Roller gebaut ist und über einen Hausalarmlautsprecher verfügt, der an einem Walkie-Talkie angebracht ist, mit dem Terrill Vagabunden befehlen kann, seine Bar zu verlassen aus sicherer Entfernung. Bum Bot, ferngesteuert und mit vier Autobatterien betrieben, verfügt über einen Scheinwerfer, eine Infrarot-Videokamera (mit der potenzielle Gäste erfasst werden können), einen alten Fleischraucher für den Kopf und rote Rücklichter eines 1997er Chevrolet (das leuchten auf, um Sie wissen zu lassen, dass der Roboter aktiv ist) und ein Wasserwerfer im drehenden Turm oben bereit. Die örtliche Polizei hat keine formellen Beschwerden über Terrills Einsatz des Roboters erhalten (obwohl obdachlose Befürworter angeblich behaupten, dass der Apparat verwendet wird, um Indigenten in der Nähe einzuschüchtern). Es kann nicht schlimmer sein als Terrills frühere Sicherheitstaktik, die darin bestand, mit einem Sturmgewehr auf dem Gelände zu patrouillieren. Aufnahmen des Bum Bot in Aktion finden Sie unter anderem auf YouTube.

Der Verlust der biologischen Vielfalt erschöpft die Brust der Humanmedizin

Aspirin stammt aus Weidenrinde. Das rosige Immergrün bietet Behandlungen für Krebs, ebenso wie eine gelbe, verzweigte Koralle, die vor der Küste Japans gefunden wurde. Ein neues Buch warnt jedoch davor, dass eine Vielzahl potenzieller zukünftiger Behandlungen für Herzkrankheiten, Knochenschwund, Krebs und andere Krankheiten verloren gehen können, wenn Pflanzen- und Tierarten mit Rekordraten aussterben. Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) hat diese Woche Sustaining Life veröffentlicht, in dem einige bereits erlittene Verluste aufgeführt sind, beispielsweise eine Behandlung von Geschwüren, die mit dem südlichen Magenbrutfrosch verschwunden sind, der seine Jungen im Magen großgezogen hat. "Der Verlust von Lebensräumen, die Zerstörung und Verschlechterung von Ökosystemen, Umweltverschmutzung, Übernutzung und Klimawandel gehören zu den starken und anhaltenden Auswirkungen, die sich auf die naturbasierte Hauptstadt des Planeten auswirken", sagte UNEP-Exekutivdirektor Achim Steiner in einer Erklärung, in der die Veröffentlichung des Buches angekündigt wurde. Wer hätte gedacht, dass Menschen leiden können, wenn Tiere aussterben? Oh, richtig - wir haben es getan.

(AP).

Gefälschte Vulkane würden die geschwächte Ozonschicht weiter beschädigen

Das sogenannte Geoengineering, einer von vielen Vorschlägen zur Abwehr der globalen Erwärmung, fordert die Injektion winziger Schwefelpartikel, gepaart mit Sauerstoffmolekülen, in die Stratosphäre, um einen großen Vulkanausbruch nachzuahmen. Die Theorie: Dies würde die Erde ähnlich wie das "Jahr ohne Sommer" im Jahr 1816 abkühlen, das den Ausbrüchen des Mount Tambora im heutigen Indonesien und anderen Vulkanen im Vorjahr folgte. Wissenschaftler des Nationalen Zentrums für Atmosphärenforschung (NCAR) in Boulder, Colorado, berichten jedoch in Science, was viele vermutet haben: Ein solches Schema könnte mehr Probleme verursachen als lösen. Zum Beispiel würde das Einspritzen von Sulfatpartikeln in die Atmosphäre die Ozonschicht über der Arktis weitgehend zerstören und Versuche, das saisonal über der Antarktis auftretende "Loch" zu reparieren, zurückhalten. "Unsere Forschung zeigt, dass der Versuch, den Planeten künstlich abzukühlen, gefährliche Nebenwirkungen haben kann", sagt Simone Tilmes von NCAR. "Während der Klimawandel eine große Bedrohung darstellt, sind weitere Forschungsarbeiten erforderlich, bevor die Gesellschaft globale Geoengineering-Lösungen versucht."

(National Science Foundation, AFP).

Die NASA möchte ein billiges Online-Rollenspiel entwickeln

Als ob es nicht genug wäre, Roboter zum Mars zu schicken, hofft die NASA, die Popularität von massiven Multiplayer-Online-Rollenspielen (MMORPG) wie World of Warcraft und EverQuest nutzen zu können, indem sie eine eigene virtuelle Welt schafft, um Kinder für das Weltraumprogramm zu begeistern (ganz zu schweigen von Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik). Der Haken: Die NASA plant nicht, das Spiel selbst zu schreiben, und jeder, den die Agentur für diesen Job anstellt, muss ein nicht erstattungsfähiges Space Act-Abkommen unterzeichnen. Übersetzung: er oder sie wird nicht bezahlt, zumindest nicht von der Regierung. In einem Artikel, der auf der Gaming-News-Site GameCyte veröffentlicht wurde, schrieb der stellvertretende Nachrichtenredakteur Sean Hollister, dass die NASA das Geld dafür ausgibt. "Der 66-jährige Hawking, der anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der NASA sprach, erneuerte auch sein Plädoyer für die Erforschung des Sonnensystems durch den Menschen und darüber hinaus und forderte dies Eine Mondbasis bis 2040 und die Erforschung neuer Antriebssysteme, die es den Menschen ermöglichen würden, sich in den kommenden Jahrhunderten auf den Weg zu bewohnbaren Exoplaneten zu machen. Er verglich seine Vision mit der Reise von Christoph Kolumbus von 1492 - aber nicht mit den Kolonisatoren, die die Eingeborenen versklavten und töteten Sag, niemand hat dich gewarnt, ET.

Reibungsloses Segeln in Richtung eines Sonnenwindsegels

Wenn Stephen Hawking ein paar Jahre warten kann, kann er vielleicht eine Fahrt mit einem Sonnenwindsegel in den Weltraum ankuppeln, das derzeit in Finnland für kurze Reisen im Sonnensystem entwickelt wird. Das vor zwei Jahren erfundene Antriebssystem setzte lange, positiv geladene Metallbänder ein, um von der Brise geladener Teilchen, die von der Sonne wehten, einen Schub zu erhalten. Forscher des finnischen meteorologischen Instituts in Helsinki sagten, sie hätten möglicherweise eine kleine Version mit einem Durchmesser von acht Kilometern, die in drei Jahren für einen Testflug bereit sei. Ihr Optimismus beruht auf einer neuen Methode zum Schweißen dünner Metalldrähte zu Bändern, die mikrometeoroiden Stößen standhalten können. Die japanische Raumfahrtbehörde startete 2004 ein kleeförmiges Sonnensegel.

Beliebt nach Thema